Darf man seine Teppiche im Schnee klopfen?

 

Darf man seine Teppiche im Schnee klopfen?

Die Teppiche ausgebreitet auf sauberem Schnee auszuklopfen, ist eine der am häufigsten zirkulierenden Geschichten der Teppichpflege. Viele Kunden fragen uns immer wieder, ob dies eine gute Methode sei und ob sie Gefahren berge.

Ein Teil des Rufs dieser Technik ist sicherlich anekdotisch. Betrachtet man die Farbe des Schnees, der durch den aus dem Teppich herausgefallenen Staub verschmutzt wurde, schliesst man daraus, dass die Reinigung effizient war, der Teppich also sauber ist.

Prosaisch betrachtet, liegt das Interesse an dieser Methode anderswo: Der Schnee erlaubt ein effizientes Teppichklopfen. Da er genügend weich ist verhindert er, dass der Teppich zwischen einer harten Fläche und dem Klopfer eingeklemmt wird.

Der Schnee schliesst den Staub ein und verhindert, dass dieser herumfliegt und sich anderswo niederlegt. Die kleine Menge Feuchtigkeit, die der noch warme Teppich geschmolzen hat, quillt den Flor auf und belebt die Farben des Teppichs.

In der Menge des Schmelzwassers sowie der Geschwindigkeit, in der dieses den Teppichflor nässt, liegen auch die Grenzen und Gefahren dieser Methode.

Wenn sich die Garnspitzen des Flors zu schnell benetzen, verbindet sich der Staub mit dem Flormaterial und verklebt dieses. Dies verhindert, dass der darunter liegende Staub austreten kann. Sind Kette und Schuss des Teppichs aus Wolle und die Feuchtigkeit erreicht dieses Grundgewebe, besteht das Risiko, dass der Teppich Wellen bildet; als Folge muss der Teppich gespannt werden. Lassen Sie daher dem Teppich Zeit sich der Aussentemperatur anzupassen, indem Sie ihn am Vortag auf den Balkon oder in einen ungeheizten Raum legen.

Natürlich muss der Teppich nach dem Klopfen so rasch als möglich flach in einem geheizten Raum ausgelegt werden. Ausserdem sollten Sie den Flor sorgfältig in die richtige Richtung bürsten. Vergessen Sie nicht, dass der trocken schon schwere Teppich feucht noch viel schwerer ist. In jedem Fall ist der getrocknete Teppich nochmals intensiv quer zum Flor zu saugen, um die Florspitzen von einander zu trennen und den durch die Feuchtigkeit kleben gebliebenen Staub zu entfernen.

Vielleicht weniger ökologisch, aber mit weniger Risik kann das gleiche Resultat erzielt werden, indem der Teppich auf der Vorder- und Rückseite intensiv mit einem Klopfsauger gereinigt und anschliessend mit einem Extraktionssauger und leicht saurem Wasser behandelt wird.

Schweizerische
Orientteppichhändler
Vereinigung SOV
Bernstrasse 11
CH-3250 Lyss
Tel. +41 32 384 44 33 /
+41 78 739 50 08
infosov-et.ch