Übersichtskarte Iran

Iran

Fläche: 1 645 000 km2

Bev.: ca. 69 Mio. (Jahr 2004)

Hauptstadt: Teheran

(über 10 Mio. Einw.)

Der Iran (Persien) ist seit alters her das klassische Orientteppich- Ursprungsland. Lange Zeit wurde der Begriff Perserteppich als Synonym für Orientteppich verwendet. Unter allen Ursprungsländern ist in Persien das weltweit kontinuierlichste Knüpfhandwerk sowie das bedeutendste Knüpfaufkommen zu finden.

Nach den Importstatistiken der schweizerischen Zollbehörde wurden im Jahr 2000 Orientteppiche aus Iran im Wert von       CHF 32 Mio. in die Schweiz importiert. Dies entsprich einem Anteil von 56% am Gesamtimport von Orientteppichen.

Aufgrund der ausserordentlich umfangreichen, nahezu unübersehbaren Variationsbreite an Provenienzen scheint es gerechtfertigt, die Knüpf- und Webteppichproduktion im Iran als Volkskunst zu bezeichnen. Geknüpft wird nahezu in allen Gebieten.

In der Regel hält der Iran unbeirrt an althergebrachten Dessins fest. Dennoch gelingen zuweilen marktfähige Neuentwicklungen. Von welchen in den letzten Jahren der Gabbeh und die im grösseren Rahmen zur Gabbeh-Familie gehörenden Naturfarbenprodukte aus dem Südiran sicherlich die wichtigsten waren.

Ganz generell konnte in den letzten Jahren eine Tendenz zu besseren und hochwertigeren Produkten festgestellt werden. Neben dieser Rückbesinnung auf die traditionellen Werte ist man vermehrt auch bereit, auf die westlichen Wünsche in Bezug auf Grösse, Farben etc. einzugehen.

 

Schweizerische
Orientteppichhändler
Vereinigung SOV
Bernstrasse 11
CH-3250 Lyss
Tel. +41 32 384 44 33 /
+41 78 739 50 08
infosov-et.ch