Ein Gaschgai Djadjim .........

Die Besucher unserer letzten Ausstellung «Nahtlose Djadjim der Gaschgai und Belutsch Gatschme» waren von den neuen Webarbeiten begeistert.

Die einzigartig brillanten Naturfarben sowie die eleganten Muster gefielen. Doch bei dieser Bewunderung blieb es dann aber auch. Das «Neue» war für den Betrachter doch zu fremd. Immer wieder hörte ich die Frage: «Wie kann ich den dieses Gewebe bei mir zu hause benützen, was mache ich damit»?

Das «Neue» ist gar nicht so neu, denn zur Verschönerung des Gaschgai Zeltes, als Abdeckung des Bettzeugs und zum Gebrauch als Decke, webten die Gaschgai Nomaden, im Südwesten des Iran, seit jeher, in einem recht komplizierten Websystem, Djadjims (Decke). Bei dieser Technik sind die Kettfäden sichtbar und bestimmen das Grundmuster (Kettreps). In der Regel wurden die Gaschgai Djadjims in einer langen schmalen Bahn gewoben (ca. 60 x 1200 cm), auf die gewünschte Länge zugeschnitten. Die zugeschnittenen Bahnen, zwei bis vier wurden anschliessend zusammengenäht.

Dank den neuen, breiten metallenen Webstühlen ist es nun möglich, diese Djadjim in einem Stück zu weben.

Grössen bis 250 x 300 cm sind mögliche Formate. Die verwendete Wolle ist handgesponnen, handgezwirnt und mit natürlichen Farbstoffen eingefärbt.

Wir können dieses Gewebe auf viele Arten nutzen:

- Als Bettdecke ist dieser Djadjim besonders geeignet. Das Gewebe fällt leicht – Zierkissen dazu sind, dank den brillanten Farben, leicht zu finden. Die Wolle ist weich und beisst nicht.

- Warum nicht ein Trennvorhang oder eine Portière? Es ist einfach einige Falten zu legen, Gleiter oder Ringe daran anzunähen.

- Auch als Tischdecke kann der Djadjim eingesetzt werden. Das Gewebe ist flach. Sogar Gläser stehen gut darauf. Einzig zum Schreiben benötigt man eine Unterlage.

- Dank der hochwertigen, elastischen Zagroswolle ist es auch möglich sie als dekoratives Element auf den Boden zu legen. Einzig eine gute Unterlage wird dazu benötigt. So liegt der Djadjim flach und verrutscht nicht.

- Das einfarbige Sofa ist Ihnen verleidet, der Überzug ist durchgescheuert oder verbleicht! Auch hier bewirkt der Djadjim eine Kostengünstige und ausdrucksvolle Veränderung.

- Auch als Picknick- und Kuscheldecke eignet sich dieser Kettreps.

 

Schweizerische
Orientteppichhändler
Vereinigung SOV
Bernstrasse 11
CH-3250 Lyss
Tel. +41 32 384 44 33 /
+41 78 739 50 08
infosov-et.ch